Das Archipel von Embiez

Ein Satellitenbild finden sie unter http://maps.google.fr Klick!

carte archipel des embiez

nach einer Vorlage vom Bürgermeisteramt Six-Fours-les Plages
A = Barriere-Riff mit Neptunsgras (Posidonia)
B = Lagune mit Tanggras (Cymodocea)
C = offenes Meer

 

Das Archipel von Embiez  umfasst:

– die Île du Petit Gaou (2), vom Festland durch einen schmalen Wasserstreifen getrennt (a) und mit ihm durch eine Brücke verbunden (1),
– die Île du Grand Gaou (3), von der vorhergehenden über eine Brücke über die Meerenge Petit Pas du Coq zu erreichen (b),
– die Île des Embiez (4), die eigentlich aus zwei Inseln besteht, der Île de la Tour fondue im Süden und der Île Saint Pierre des Embiez im Norden, die durch die Auffüllung eines Teiles der ehemaligen Salinen miteinander verschmolzen sind; sie wird von der Île du Grand Gaou durch einen Meeresdurchgang, den Grand Pas du coq (c), getrennt,
– die Île du Grand Rouveau mit ihrem Leuchtturm im Westen,
– die Île de Petit Rouveau,
– schließlich die Inselchen La Cauvelle und Mayons (südlich der Grand Rouveau) und zahlreichen Klippen.... 

Um diesen herrlichen Bereich von oben zu genießen, kann man auf die Plattform des Leuchtturmes von Rouveau, die Terrasse des Fort Saint Pierre auf der Île des Embiez oder auf die Terrasse des Maison du Patrimone in Brusc gehen. Wenn man den Ausblick vom Leuchtturm von Rouveau wählt, kann man von Ost nach West folgende Bereiche in der Umgebung entdecken:

  • das alte Sicié-Massiv, beherrscht von der uralten Kapelle "Notre Dame de Bonne Garde" oder "Notre Dame du Mai", die die Fischer auf dem Meer beschützt, auf 330 m Höhe oberhalb der Gemeinden La Seyne und de Six-Fours,
  • die Kalkmassive nördlich von Toulon, den Coudon und den Faron, die die Orte La Valette und Toulon beherrschen,  den Croupatier, den Baou de Quatre Heures und den Mont Caume, die den Horizont im Norden abschließen, den Gros Cerveau, der Sanary und Bandol überragt, etwas weiter das Massiv von La Saint Beaume, die hohen Felsen des Cap de l'Aigle und von La Ciotat sowie die von Marseilleveyre an der Küste mit den Inseln Riou und Calseraigne,
  • die Buchten von Brusc (d), Six-Fours, Sanary, Bandol, Saint-Cyr, La Ciotat und Cassis mit ihren berühmten Calanques.

Eine Wasserfläche..., die zum Fischen, Vergnügen, Tauchen, ...noch bewaldete Massive... und Menschen, die seit 200 Jahren an ihren Ufern leben! 


Die Île des Embiez

1. Île Saint Pierre des Embiez

2. Île de la Tour Fondue

3. Port Saint Pierre

4. Ehemalige Salinen

6. Museum, Aquarium, Forschungseinrichtung

7. Stierkampfarena

8. Pointe du Gaou

 


nach einer Vorlage vom Bürgermeisteramt Mairie de Six-Fours les Plages
 

Liens 
Promenade sur l'Île du Grand Gaou. Promenade sur l'Île des Embiez
Promenade à travers le massif de Sicié . La rade du Brusc